Skip to content

Meine Lieben,

am 16.11.2018 gab Pablo Peláez vor 164 Besuchern im Gerhard-Hauptmann-Theater in Görlitz sein bereits 2. Konzert und Lil Bloom stellte ihre neusten Werke aus. Das Feedback der Gäste hätte schöner nicht sein können: "Lil & Pablo, welch eine wunderbare Kombination"!, "Die Bilder sind mutig in ihrer Sensibilität und unverstellt, so wie auch die Musik" oder "Traurig, melancholisch aber trotzdem optimistisch, sogar tröstend!"

Fotos: Enrico Schellin

Pablo, der einige Tage vorher einen seiner besten Freunde verlor, ließ sich von einer Welle gewaltiger Emotionen führen. Und Lil Bloom war stolz - stolz auf dieses professionelle Team, darauf dass sich fast 1 Jahr der Vorbereitungen gelohnt hatten und dass wirklich jeder Besucher begeistert war.

Die meisten Lil Bloom Werke haben ihr neues Zuhause gefunden. Manchmal tut es mir etwas leid, meine Bilder abzugeben, da sie Geschichten erzählen, die mir am Herzen liegen oder Emotionen beschreiben, die mich besonders im letzten Jahr begleiteten. Es geht um Momente, die man für immer einfangen möchte, aber meist weiß ich, wo sie hängen und was sie ihren neuen Besitzern bedeuten. Sie werden andere Geschichten erzählen. Eure Geschichten.

Lil Bloom glücklich und stolz 😀

Pablo Peláez am Klavier 😀

Daniel Senf 😀 Er war richtig gut! Souverän, charmant, redegewandt!

Danke an Alle!

Eure LIL BLOOM 😀

Meine Lieben,

unser Event rückt immer näher, das Team ist aufgestellt und ich kann mich nicht beschweren.

Daniel Senf wird uns durch den Abend begleiten. Nicht nur sein Charme und Charisma werden Euch umhauen. Nee, nee....da steckt noch mehr dahinter. Ich würde ihn als Allroundtalent bezeichnen, er ist nicht nur Dresdner Unternehmer und ein großer Pablo Peláez Fan, nein  er ist auch Geschäftsführer einer Fremdsprachen - Akademie, könnte sich also auch locker eine Moderation auf Englisch aus dem Ärmel schütteln (keine Sorge, macht er nicht :D) und schließlich macht er auch mit seiner Band Portash selbst Musik. Voller Bewunderung frage ich mich, was er nicht kann. Daniel mag unser Städtchen offensichtlich und nutzt gerne die eine oder andere Gelegenheit, nach Görlitz zu kommen! Ist ja klar, zumal er seit kurzem mit einer gebürtigen Görlitzerin verlobt ist.

Wir freuen uns auf Dich, Daniel! Wir sehen uns dann zur Generalprobe!

Ticket Info: Eintrittskarten bekommt Ihr auch online, wenn Ihr "Lil Bloom & Pablo Peláez" unter GASTSPIELE sucht.

Meine Lieben,

der 16.11.2018 rückt immer näher und die Aufregung steigt.

ich habe neulich Rotkäppchen und Rapunzel losgeschickt um einige Flyer an geeigneten Plätzen auszulegen. Haltet die Augen auf und schnappt Euch einen. Viele sind schon weg und schmücken tatsächlich, fein eingerahmt, einige Wände hier in der Stadt. Das habe ich gar nicht so erwartet, aber ich freue mich ja, wenn sie Euch gefallen. Nachschub kommt in der nächsten Woche.

Pablo Peláez ∗ ist, wie immer, wahnsinnig entspannt. Nichts bringt ihn aus der Ruhe. Lil Bloom hat allerdings noch einige organisatorische Hürden zu überwinden, bastelt noch an ihrem kleinen Modelabel, welches auch am 16.11.18 vorgestellt werden soll. Also, drückt mir die Daumen, dass alles zur rechten Zeit am rechten Ort ist. Danke an alle Freunde und Bekannte, die mir helfen, dieses Projekt Wirklichkeit werden zu lassen.

Sichert Euch schon mal einen Platz im Theater 03581-474747 oder www.g-h-t.de. Ich flitze inzwischen weiter hin und her, meditiere und organisiere .... genau in der Reihenfolge ;D

Bis bald sagt

Eure Lil Bloom

∗ Pablo Peláez – Komponist, Pianist und Musikpreisträger 

Pablo wurde 1962 in Madrid geboren und studierte von 1972 bis 1982 Musik und Harmonielehre in Madrid. Er veröffentliche bereits 7 Alben: Time Drops,Clepsidra, Kairós, Printempo, Spes, Fuegoterapia und The Dream Holder. Desweiteren brachte das Amerikanischen Label “Metamusic”® bei Hemi-sync® system das Album Timeless heraus. Seit dem Jahr 2000 tourt Peláez mit seinen Präludien durch di
e ganze Welt. Peláez komponierte mehrere Soundtracks, beispielsweise für den Dokumentarfilm “The White Stork”. Ebenso arbeitete er unter anderem mit Guillermo Fesser zusammen. 1993 derhielt er den “NATURAMA Preis” für den Original Soundtrack von “The White Stork” und 2011 den “CERMI Award” für SPES. Pablo Peláez spielt am 16.11.18 ab 19.00 im Theater Görlitz. Lil Bloom begleitet seine Musik mit ihren Bildern.

www.pablopelaez.es

2

Das Malen und Zeichnen war ja eigentlich immer meine Meditation, mein geheimes Türchen um der Realität zu entkommen. Momentan gelingen mir allerdings solche gedanklichen Pausen nicht mehr. Ich wünschte, ich wäre wieder gelassener, so wie damals, als eigentlich alles noch gut war. Da haben sich die Nachbarn noch nicht belauert und gefragt, was der andere wohl für eine politische Meinung hat. Wir haben unsere Haustiere auf sozialen Netzwerken gepostet, Rezepte ausgetauscht und über Blödsinn geplaudert. Jetzt geht das irgendwie nicht mehr, die Republik ist zerstritten, der Bekanntenkreis auch, alles wird zu Politik gemacht. Ich sehne mich zurück danach, als das noch anders war. Da konnte man noch bunte Bildchen posten, ohne dass jemand auf der Lauer war. Versteht mich nicht falsch, politischer Meinungsaustausch muss sein. Und ja, wir dürfen Dinge nicht ignorieren. Aber das Netz und der ständige Aufruf zu Taten kosten mich Kraft. Es dreht sich nur noch um das eine, mein Puls geht hoch und die Gedanken fliegen. Ich vermisse die Belanglosigkeiten des normalen Lebens. Informationen rasen wie Schnellzüge an mir vorbei und ich schaffe weder den Aufsprung, noch den Absprung. Und der Schaffner brüllt die ganze Zeit, weil der dämliche Zug angeblich in die falsche Richtung fährt. Ich wünschte, ich könnte mir alles schön pinseln, mit Märchenfiguren im Zauberwald abtauchen und mit der Welt eine Friedenspfeife paffen.

 

Also, wer pafft mit?

.....fragt heute mal

Eure Lil Bloom!

 

 

 

Meine Lieben,

am 16. November 2018 ist es soweit. Pablo Peláez gibt ein Konzert und für alle, die neugierig sind, habe ich ihn ein wenig ausgehorcht :D. Fragen und Antworten habe ich hier ins Deutsche übersetzt:

Lil Bloom: Pablo, Du wirst hier in Görlitz , am 16. November, Dein bereits zweites Konzert geben.  Alle, die Dich bereits erlebt haben, werden es lieben, Dir wieder zuzuhören. Wirst Du uns neue Kompostionen mitbringen?

Pablo: Ja, das werde ich 😀

Lil Bloom: Würdest Du Dich selbst als besonders emotionalen Menschen bezeichnen? Ich frage mich das, weil Deine Pianostücke so melancholisch und emotional berührend sind.

Pablo: Nicht nur ich bin emotional. Wir alle sind emotionale Lebewesen. Der Ursprung unseres Handelns ist eine bedeutungsvolle Quelle voller Emotionen.

Lil Bloom: Spielt Kunst, auch in anderer Form, eine große Rolle in Deinem Leben?

Pablo Peláez: Ja, wenn wir die Kunst als persönliche Ausdrucksweise verstehen. Der Unterschied ist immer nur die Sprache, die wir dafür nutzen: Musik, Malerei, Kochen....eigentlich ist alles Kunst.

Lil Bloom: Glaubst Du an Märchen mit Happyend im Leben?

Pablo Peláez: Manchmal schon, Manchmal auch nicht. Wie das Leben grad so spielt....

Lil Bloom: Wie stark beeinflussen Ereignisse in Deinem Leben Deine Musik? Wirken sich Höhe- und Tiefpunkte Deines Lebens auf Deine Kompositionen aus?

Pablo: Die Musik, die ich mache, drückt praktisch meinen natürlichen Lebensrhythmus aus. Sie ist wie mein persönliches Tagebuch.

Lil Bloom: Hast Du eigentlich jemals Lampenfieber gehabt?

Pablo Peláez: Nur beim allerersten mal. Für mich ist ein Auftritt was ganz normales.

Lil Bloom: Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen! Wir sehen uns im November auf der Bühne!

Pablo:  Bis dahin alles Gute!

So, Ihr Lieben. Jetzt wisst Ihr Bescheid 😀

An den Eintrittskarten bastelt das Theater wohl noch ein bisschen herum. Geduldet Euch ein wenig! In Kürze gibt es die dann hier: www.g-h-t.de oder 03581/474747.

.....genau! Es reicht!

Lange genug musste ich es für mich behalten. Aber jetzt ist alles niet- und nagelfest! Komponist, Pianist und Preisträger Pablo Peláez kommt nach 5 Jahren wieder zu uns ins Görlitzer Theater und haut am 16. November 2018 für uns so richtig in die Tasten. Wer dem Übel des Alltags entfliehen will und sich mit zauberhaften Wesen und märchenhafter Musik den Abend versüßen möchte, sollte sich diesen Abend ab 18.00 Uhr  für die Ausstellungseröffnung und ab 19.00 Uhr für Pablos Konzert frei halten. Wenn Ihr an diesem Tag verhindert seid, haut alle Eure Pläne am besten über den Haufen. Was auch immer Ihr vorhabt....verschiebt es und lasst Euch von uns entführen. Wer die "alte Lil Bloom" erwartet, wird sich vielleicht wundern, denn nichts ist so wie es scheint und nichts ist so wie es mal war.

Die Vorbereitungen laufen tatsächlich schon seit Dezember, nun ist die Moderation in Planung (na kommt schon...ratet, wer  es vielleicht sein könnte!) und sogar ein kleines Lil Bloom - Modelabel steht schon in den Startlöchern und wird Euch am 16. November nicht vorenthalten werden.

Der Kartenverkauf wird frühstens im September starten. Ich gebe Euch hier gerne den Startschuss zum Kartenverkauf, sobald es losgeht. Also verfolgt Lil Blooms Blog und macht Euch bereit! Demnächst gibt es hier ein Interview mit Pablo und mehr!

Pablo, let's rock Görlitz! Chrissi Köcher, Danke für Deine große Hilfe bei den Vorbereitungen und Danke schon jetzt an das Theater Görlitz und an Philipp Bormann.

Freut Ihr Euch, Ihr Lieben? Dann hinterlasst mir einen Kommentar und teilt wie verrückt!

Ganz aufgeregt ist Eure

Lil Bloom 🙂

 

 

 

 

Meine Lieben,

fragt Ihr Euch, ob Frau Bloom noch lebt, mit Dornröschen ein extra langes Mittagsschläfchen hält oder vielleicht mal wieder über alle Berge ist....hier habt Ihr Spannendes aus der Gerüchteküche:

Lil Blooms "Lila Tummelhaus" wurde in die Blumenstraße verlegt (wohin auch sonst), dort sind alle Kurse momentan ausgebucht und nebenan bei meinen groovigen Nachbarn wird übrigens fleißig getrommelt und geklimpert. Und wenn wir schon mal vom Klimpern reden.....Pablo Peláez macht immer noch märchenhafte Musik! Ihr erinnert Euch sicherlich an unsere abgefahrene Show im Herbst 2012. Fünf Jahre sind vergangen und, nun ja, Pablo komponiert momentan verdächtig viel und Lil Bloom schwingt heimlich den Pinsel. Drei neue Werke habe ich Euch bereits vorenthalten, ein Model hüpft aufgeregt hin und her, eine äußerst liebenswürdige Agentin telefoniert sich die Finger wund, eine Fotografin knipst bis zum Umfallen, ich habe jetzt schon Lampenfieber uuuuuuuund.....was soll das alles und was plappert die Bloom schon wieder rum? Wartet ab, Ihr Lieben! Bald gibt es News. Auf jeden Fall wird es ein warmer Sommer und ein noch heißerer Herbst!

Ich sag erst mal ¡hasta luego!

Eure Lil Bloom ;D

Geduld ist etwas, was ich nicht habe, dabei ist es einfach nur weise, sich darin zu üben. Zeit auszuharren birgt oft die Lösung an sich aber es fällt mir unendlich schwer, geduldig zu sein. Ich kann einfach nicht darauf warten, dass sich Dinge zum Besseren wenden, auch wenn ich durchaus darauf vertraue. Auf einen geliebten Menschen zu warten ist eine echte Geduldsprobe für mich, auch wenn die Vorfreude angeblich die schönste Freude ist. Selbst Weihnachtsgeschenke würde ich am liebsten schon zu Ostern öffnen, aber da fängt das Chaos ja bereits an.

Das Arbeiten mit Pinsel und Farbe zwingt mich allerdings dazu, es wenigsten zu versuchen. Eine Schicht Farbe sollte erst trocken sein, bevor es mit der nächsten weitergeht. Und den Pinsel einfach beiseite zu legen, wenn mich die Müdigkeit überfällt, ist ein wahres Kunststück. Wie oft will ich irgendwann das Bild einfach beenden, weil es eben Zeit dafür ist. Dabei fehlt noch das letzte Highlight oder der Blick darauf am nächsten Morgen ist klüger, frischer und professioneller. Doch unvollendete Bilder machen mich nervös, schließlich müssen deren Geschichten zu Ende erzählt werden. Für "Mit Ilise" nahm ich mir ganze 3 Monate Zeit, zumal die echte Ilise, geboren im April, ruhig in meinem linken Arm schlummerte während ich arbeitete aber doch ihre Zeit einforderte und ich nicht anders konnte, als ganz geduldig den Pinsel wegzulegen, wann auch immer sie es so wollte. Und trotzdem.....die letzten Pinselstriche sind immer spannend und am Ende konnte ich es mal wieder kaum erwarten!

Wie geduldig seid Ihr?

fragt Eure Lil Bloom 😀

"Wahre Kunst ist das, was man mit bloßem Auge nicht fassen kann, was einem vollkommen und perfekt erscheint! Es verändert Dich für einen Augenblick oder sogar für immer. Wahre Kunst ist berührend, eigensinnig und unvergänglich. Sie inspiriert und verzaubert Dich und hüllt Dich in einen magischen Schleier, der Dich nur noch das Schöne sehen lässt."

Willkommen in meiner kunterbunten Welt, kleines Zauberwesen! Ich wünsche mir für Dich eine friedliche Welt und Euch da draußen wünsche ich hier und da ein bisschen was von "wahrer Kunst"!

Auf bald! Eure Lil Bloom 😀

Foto: André Schulze

www.as-photos.de

Was für eine klirrende Kälte: am Telefon, im Briefkasten, und auch der Nachbar schaut mich frostig an. "Wieso gibt es eigentlich keinen Mojito mehr?" fragt sich die einst schwebende Seiltänzerin und schlürft lustlos an ihrem "Bitter Kas". Beim nächsten mal sollte alles anders werden. Der nächste Winter kommt bestimmt, aber diesmal würde sie sich gut wappnen, ein dickes Fell zulegen und die Zähne zusammenbeißen. Sie schaut kurz dort hin, wo er einst stand, und schon wird ihr ganz warm ums Herz.

Meine Lieben,

es hat sich einiges getan.  Das "Lila Tummelhaus", ein traumhaftes Plätzchen für kreatives Arbeiten, ist eröffnet und die schlimmsten Anstrengungen sind überstanden. Der Pinsel hält nicht still und wieder ist was Neues entstanden. Danke an mein kleines Model!

Einen kuscheligen Winter wünscht Euch

Eure Lil Bloom 😀

 

 

 

Acryl auf Holz,

50 X 50 cm